LAURENTIA GENSKE wurde 1989 in Köln geboren. Von 2010 bis 2016 studierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Studiengang Dokumentarfilm und Kamera. Im Rahmen eines KHM Förderstipendiums absolvierte sie 2012 ein Studienjahr an der Internationalen Filmschule in Kuba (EICTV). Während ihres Studiums führte sie bei mehreren Studentenprojekten und bei Dokumentarfilmen der Kölner Produktionsfirma A&O Büro die Kamera. Neben einigen Kurzfilmen u. a. EL MANGUITO entstanden während des Studiums ihre zwei abendfüllenden Dokumentarfilme AFUERA und AM KÖLNBERG, welche zu renommierten Festivals eingeladen wurden. Der Dokumentarfilm AM KÖLNBERG, in Co-Regie mit Robin Humboldt, startete im März 2015 in den deutschen Kinos und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Deutschen Dokumentarfilmpreis. Ihr Kurzfilm EL MANGUITO erhielt im März 2017 bei den 63. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen den 3sat Förderpreis und das Prädikat "besonders wertvoll".

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)
2017 - El Manguito, Dokumentarfilm, 19 Min., 16 mm, Kuba
2015 - Afuera, Dokumentarfilm, 64 Min., HD, Kuba
2014 - Am Kölnberg, Kino- Dokumentarfilm, 88 Min., HD, Deutschland

TV
2016 - 24h Bayern, Mitarbeit Regieteam; Produktion: Zero One Film, BR
2016 - Operation Peter Pan, Mitarbeit Producerin; Dokumentation, 60 Min., HD, ZDF & Arte, Regie: Norbert Busé
2014 - Straßenstrich in Köln Magazinbeitrag, 5 Min., HD, 3Sat, Scobel, In Zusammenarbeit mit Robin Humboldt
2012 - Mama, hör auf damit!Mitarbeit Kamerafrau; Dokumentation, 45 Min, HD, ARD, Die Story, Regie: Stephanie Linke
2012 - Mein Mann der Mörder Cinematographer; Documentary, 30 min, HD, ARD, Director: Stephanie Linke

ARTIST RESIDENCY / SCHOLARSHIP
2019 - Berlinale Talents
2018 - Filmlab Düsseldorf, Projektförderung
2017 - dpa news talents, Mexico City
2012 - EICTV, Cuba

AWARDS
2018 - Prädikat "besonders wertvoll" (El Manguito)
2017 - Editing Promotional Award, Honorary Mention (El Manguito)
2017 - 3sat-Promotional Prize (El Manguito)
2017 - Meduc Award (Am Kölnberg)
2016 - dpa news talent (Am Kölnberg)
2016 - Förderpreis des Landes NRW
2016 - „Mejor documental", RDOC (Afuera)
2016 - Vorauswahl, Deutscher Filmpreis (Am Kölnberg)
2015 - WIFTS, Diversity Award (Afuera)
2015 - Bild-Kunst Schnittpreis (Am Kölnberg)
2015 - First Steps Award, Nominierung (Am Kölnberg)
2015 - Prädikat "besonders wertvoll" (Am Kölnberg)
2015 - Förderpreis, Dokville (Am Kölnberg)
2015 - Nonfiktionale Preis (Am Kölnberg)
2014 - Lobende Erwähnung, Dok Leipzig (Am Kölnberg)
2012 - KHM Förderpreis der Freunde der KHM